von Ellen Thieme (Klasse 7b)

Auch dieses Jahr sind die Siebener auf Ski-Freizeit gefahren. Es ging nach Österreich ins schöne Oetztal. Schon Wochen vorher waren alle Schüler sehr darauf gespannt.

Wir haben uns am 22.2.2018 um 20:30 Uhr an der Schule getroffen und konnten uns am Bus noch von den Eltern verabschieden. Um 21:00 Uhr waren alle Schüler und Schülerinnen in den Bussen und es ging los. Am Freitagmorgen sind wir um ca. 6:30 Uhr am Aktiv-Hotel-Oetztal angekommen.

Wir konnten leider nicht sofort auf unsere Zimmer, also waren wir erst einmal im Aufenthaltsraum, um uns die Zeit vertreiben. Manche haben Tischtennis oder Tischkicker gespielt und andere haben sich auf den Sofas ausgeruht oder gequatscht. Nach einer Erkundungstour des Umfeldes konnten wir am Nachmittag endlich auf unsere Zimmer und uns erst einmal einrichten. Im Ski-Keller fand dann die Skiausleihe statt und danach gab es Abendessen. An einem großen Büffet war die Auswahl der Speisen sehr vielfältig. Abends hatten wir die Zeit zur freien Verfügung.

Am Samstag waren wir dann zum ersten Mal auf der Piste. Schnee gab es dieses Jahr mehr als genug. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt mit jeweils einem (Ski-) Lehrer. Mit dem Bus sind wir zur Seilbahn gefahren und mit der Gondel ging es rauf auf den Berg. Am Anfang lief es für einige Schüler noch recht holprig, aber bei anderen lief es schon ganz gut. Bis ca. 15:00 Uhr waren wir mit den Skiern auf der Piste, dann ging es wieder zum Hotel. Nach diesem ersten anstrengenden Tag waren wir alle platt. Manche haben sich auf den Zimmern ausgeruht und andere sind nach nebenan zum Spar-Supermarkt einkaufen gegangen.

Nach dem Abendessen sind wir im Speiseraum geblieben und haben viele Dinge besprochen. Um 22:00 Uhr war Nachtruhe, aber deswegen war noch lange nicht Ruhe. An manchen Abenden haben wir auch Spiele gespielt.

An den folgenden Tagen war der Ablauf ungefähr derselbe. Das Wetter war gut geeignet zum Ski fahren. Oft schien die Sonne und manchmal hat es auch geschneit. Nur die Temperaturen wurden immer niedriger, doch die meisten Schülerinnen und Schüler haben gut durchgehalten. Leider haben sich ein paar Schüler erkältet.

Am Mittwoch nach dem Skifahren haben wir uns, wie jeden Tag, frisch gemacht und dann gab es eine Karaoke-Party. Es hat viel Spaß gemacht, denn sehr viele haben mitgesungen. Abends war die Disco. Wir haben wild getanzt und haben laut mitgesungen.

Donnerstag war das Abfahrtsrennen. Die acht Teams sind nacheinander an den Start gegangen und jeder fuhr gegen die anderen Teampartner. Jeder Starter wurde von den anderen angefeuert. In jedem Team wurde ein Sieger ermittelt. Die Lehrer sind auch gegeneinander angetreten. Am Abend war im Hotel die Siegerehrung und anschließend wurden Miss und Mister Oetz gewählt. Die Teilnehmer mussten verschiedene Aufgaben erfüllen. Die Jungs mussten Kniebeugen machen und dabei jodeln, sich gut darstellen, eine Lehrerin um ein Date bitten und zum Schluss die Haare einer Lehrerin flechten. Die Mädchen mussten im Pyjama auf dem Catwalk laufen, Armdrücken machen, die Jury zum Lachen bringen und zum Schluss einem Lehrer ein Date möglichst lustig absagen. Die Gewinner waren Zoe und Elion.

Am nächsten Morgen hieß es dann „Adieu Österreich“ und mit dem Bus ging es wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.